About admin

Keine
So far admin has created 6 blog entries.

Blitzschnelle und gekonnte Reaktion

LEBENSRETTUNG Christian Dzengel hat seinen Arbeitskollegen wiederbelebt

ROSTRUP – Eine solche Situation wie Christian Dzengel sie am 30. November 2021 erlebt hat, wünscht sich wohl niemand – und dennoch: der 45-Jährige hat seinem Arbeitskollegen das Leben gerettet. Wenn der Mitarbeiter des Zwischenahner Bestattungsunternehmens Behrens-Funke von dem tragischen Vorfall erzählt, hat er das Geschehen lebendig vor Augen. „Es war für uns alle ein Schock“, erklärt Christian Dzengel.

Was ist geschehen?

Christian Dzengel berichtet von einer Trauerfeier in der St. Ansgari-Kirche in Oldenburg mit anschließender Urnenbeisetzung auf dem Friedhof in Eversten am besagten 30. November. Zu dritt – Christian Dzengel, Lothar Lachmann und Uwe Ehlers – waren sie vor Ort. „Nach der Trauerfeier haben Lothar und ich die Urne mit Trauerkranz und Gedenklicht mit dem Auto zum Friedhof gefahren, Uwe hat in der Kirche den Rückbau erledigt.“ Als die Trauergäste und der Pastor auf dem Friedhof waren, wurde die Urne beigesetzt – danach gingen die beiden Mitarbeiter des Bestattungsunternehmens Behrens-Funke zurück zum Fahrzeug. „Wir haben am Auto auf die Rückkehr der Familie gewartet, um das Kondolenzbuch mit den Papieren zu überreichen. Plötzlich hielt Lothar sich am Auto fest und kippte im nächsten Moment um“, so der 45-Jährige, der sofort, ohne zu überlegen, reagiert hat: „Lothar war nicht ansprechbar. Ich habe mit einer Hand das Herz gepumpt und mit der anderen Hand den Notruf angerufen.“ Bis zum Eintreffen der Sanitäter hat Christian Dzengel mit beiden Händen erste Hilfe geleistet: „Ich habe beim Roten Kreuz schon mal sämtliche Lehrgänge absolviert – aber einsetzen brauchte ich es bis dahin noch nicht.“

Die Rettungssanitäter hätten sofort den Dephibrillator eingesetzt und nach kurzer Zeit sei Lothar Lachmann wieder ansprechbar gewesen und konnte in die Klinik gefahren werden.

Lebensretter Christian Dzengel

Lothar Lachmann ist auf dem Wege der Besserung. Er lag lange im Koma. „Den ersten Anruf von Lothar nach dem Koma habe ich kürzlich bekommen“, erzählt der 45-Jährige. „Ich habe den richtigen Mann an meiner Seite gehabt“: mit diesem Satz hat Lothar Lachmann seinem Arbeitskollegen und Lebensretter am Telefon gedankt. Voraussichtlich Mitte Januar wird Lothar Lachmann aus dem Krankenhaus entlassen und kann seine Reha beginnen. „Unser gesamtes Team und ich sind sehr dankbar und stolz auf Christian – er ist ein zuverlässiger und hilfsbereiter Mitarbeiter“, betont Bodo Funke.

Beruflich angekommen

Das Elternhaus von Christian Dzengel lag direkt neben dem Neuen Friedhof in Bad Zwischenahn: „Ich war schon als Kind neugierig auf die Friedhofsanlage“, erzählt der Mitarbeiter, der 17 Jahre bei der NWZ als Zusteller in Bad Zwischenahn und Rostrup und etwa zwei Jahre als Depotleiter tätig war. Bereits seit 2012 war er darüber hinaus als Aushilfe beim Bestattungsunternehmen Behrens-Funke beschäftigt. Seit 2020 ist er ganz zum Bestattungshaus gewechselt und fühlt sich sehr wohl.

Bild: Hildburg Lohmüller

Allgemein|

In besonderen Zeiten bedarf es wiederholt BESONDERER Gedanken…

…diese haben Bodo Funke und sein Team vom Bestattungshaus Ott im letzten Jahr nicht nur gedacht, sondern auch umgesetzt. Statt der jährlichen „Schokogrüße“ und Aufmerksamkeiten in der Vorweihnachtszeit an diverse Empfänger, wurden die dafür angedachten Aufwendungen aufgestockt und die daraus entstandene Summe an die Schule, KGS Rastede, für den Bereich DaZ (Deutsch als Zweitsprache) gespendet.

Für die Gemeinde Edewecht haben wir es ähnlich gehalten und die Beträge den Gemeinden für die Aktion „Zuckertüte“ zur Verfügung gestellt.

Es ist für die meisten kaum vorstellbar, doch auch zu aktuellen Zeiten gibt es jedes Jahr viele Kinder OHNE die beliebte Schultüte am großen Tag der Einschulung. Sie stehen mit leeren Händen zwischen den gut bestückten Schulanfängern.

Auf traurige Blicke, leere Hände und fehlendes Schulmaterial möchten wir in diesem Jahr gerne verzichten! Aktion Zuckertüte soll den Kindern, die ohne Schultüte ihren Einschulungstag beginnen müssen, ein Lächeln schenken. Diese Kinder bekommen vor Ort eine Schultüte überreicht, die neben Stiften, Radiergummi und Co. mit ein paar Süßigkeiten gefüllt ist.
Alle Kinder sollen doch diesen Tag in schöner Erinnerung behalten. Gerade in diesen, auch schulisch gesehen, besonderen Zeiten, in denen nicht einmal die Einschulungsfeier der klassischen Norm entsprechen darf, soll kein Kind beim Start schon ausgegrenzt werden oder traurig sein.
Wir hoffen auch ein kleines Zeichen zu setzen und wünschen uns, dass es uns andere Firmen, Praxen etc. nachtun.

Solche Projekte werden wir zukünftig gerne weiter fördern und freuen uns, wenn auch Sie sich angesprochen fühlen und diesen Gedanken unterstützen möchten. Nutzen Sie gerne hierzu folgendes Spendenkonto bei der Volksbank Ammerland-Süd:

LACHENDE KINDER E.V.
IBAN: DE 58 2806 1822 0054 6283 00
VWZ: AKTION ZUCKERTÜTE

Wir danken Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit, wünschen Ihnen allen eine schöne Frühlingszeit und alles Gute in diesen besonderen Zeiten.

Bleiben Sie gesund,

Das Team vom
Bestattungshaus Ott, Rastede &
Bestattungshaus Behrens-Funke
Bad Zwischenahn & Edewecht

Anstehende Veranstaltungen|

In besonderen Zeiten bedarf es BESONDERER Gedanken…

…diese haben Bodo Funke und sein Team vom Bestattungshaus Ott in diesem Jahr nicht nur gedacht, sondern auch umgesetzt.

Statt der jährlichen „Schokogrüße“ und Aufmerksamkeiten zum Nikolaus und zu Weihnachten, die normalerweise an die Mitarbeiter diverser Standesämter und Gemeinden sowie an die Mitarbeiter des Bestattungshauses selbst gehen, sind in Zeiten der Corona-Pandemie die Gedanken sensibilisiert worden.

Daher wurde der Entschluss gefasst, diese weihnachtlichen Aufmerksamkeiten an dienstliche Kollegen und Mitarbeiter gänzlich einzusparen und die Aufwendungen dafür etwas aufzustocken und für unsere ortsansässige Schule, die KGS Rastede, zu verwenden.

Die KGS Rastede führt und fördert mit kaum verfügbaren Mitteln, aber mit einer Menge Herzblut engagierter Lehrkräfte den Bereich DaZ (Deutsch als Zweitsprache).

Hierzu wäre es sehr hilfreich, wenn noch (weiteres) Material wie Bücher, Medien aber auch passende Apps angeschafft werden könnten. So haben Schüler, die sowieso unter erschwerten Bedingungen lernen und die durch Corona leider Rückschritte erfahren müssen, die Möglichkeit zu lernen, aufzuholen und bestenfalls den Anschluss und somit einen Schulabschluss zu schaffen.

Denn in unserer meist sorglosen Gesellschaft hat dieses COVID-Virus wenigstens ein Gutes hinterlassen: Es hat unseren Blick geschärft und uns wiedererkennen lassen, dass es Dinge gibt, die wichtiger sind als Weihnachtsgrüße und die Unterstützung gut gebrauchen können.

Wir hoffen damit ein kleines Zeichen zu setzen und wünschen uns, dass es uns andere Firmen, Praxen etc. nachtun. In Bad Zwischenahn & Edewecht unterstützen wir mit unserem Bestattungshaus Behrens-Funke ähnliche Konzepte.

Solche Projekte werden wir zukünftig gerne weiter fördern und freuen uns, wenn auch Sie sich angesprochen fühlen und diesen Gedanken unterstützen wollen. Nutzen Sie gerne hierzu folgendes Spendenkonto bei der LzO:

Förderverein der Kooperativen Gesamtschule Rastede
IBAN: DE70 2805 0100 0043 1551 59
BIC: BRLADE21LZO
VWZ: Unterstützung DaZ Bereich

Wir danken Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit, wünschen Ihnen allen eine schöne Adventszeit und ein wunderbares Weihnachtsfest in besonderen Zeiten.

Bleiben Sie gesund,

Das Team vom
Bestattungshaus Ott, Rastede &
Bestattungshaus Behrens-Funke

Anstehende Veranstaltungen|

Gedenkfeier 2012

Veranstaltungsdatum:
10.11.2012 um 00:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Bestattungshaus Behrens-Funke, Bad Zwischenahn

Sehr geehrte Angehörige, Sie haben einen schmerzlichen Verlust zu tragen. Wir wollen gemeinsam in einer Feier aller Verstorbenen gedenken. Diese Feier in unserem Hause soll eine Ergänzung; unabhängig von allen Konfessionen und den Feiern zum Totensonntag in ihren Kirchengemeinden sein. In Form einer Lesung und musikalischer Umrahmung möchten wir Sie in Ihrer Trauer begleiten.

Vergangene Veranstaltungen|

Die Betty Wolff Klinik – Heute keine Therapie

Veranstaltungsdatum:
11.10.2014 um 15:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Bestattungshaus Behrens-Funke, Diekweg 48, 26160 Bad Zwischenahn

Das Lebenswerk von Betty Wolff, ihre Entzugsklinik für Stars, ist pleite. Und dann stirbt auch noch ihr Ehemann, ein schlitzohriger Politiker. Betty Wolff hat, wie sie glaubt, die rettende Idee: die VIP-Journalistin Katie Kessel soll eine große Berichterstattung in den wichtigsten Medien über die einzigartige Klinik bringen und im Gegenzug Einblick in die Geheimnisse der „prominenten“ Bewohner bekommen. Nur – die verhalten sich so garnicht wie erwartet. Und dann singen sioe auch noch und sprechen mit dem Jenseits! Eine berauschend komische „Revuetherapie“ von der Seven Rays Musical Group.

Vergangene Veranstaltungen|